Urlaubszeit, Sommerzeit, Auszeit

Teste im Selbst Coaching, ob du im Urlaub gut loslassen kannst. Lass dich inspirieren

Endlich ist es soweit. Der ersehnte Urlaub steht vor der Tür. Jetzt möchtest du einfach nur alles hinter dir lassen. Bekommst du das wirklich hin? Oder nimmst du deine Arbeit mit in den Urlaub? Fällt es dir leicht oder schwer einen Gang herunter zu schalten? Oder gehörst du zu dem Typ Mensch, der im Urlaub krank wird? Gerade Menschen die freiberuflich tätig sind, wie Solopreneure und kreativ Schaffende, fällt es schwer eine echte Pause einzulegen.

Teste in einem Selbst Coaching gleich einmal, was dir zum Thema Urlaub einfällt? Schaue dann in der Tabelle nach, auf welcher Seite deine spontanen Eingebungen stehen:

 

Freiheit viele Baustellen sind noch offen
Sonnenschein viel zu heiß
Ruhe Unruhe, Schlaflosigkeit
Entspannung Anspannung
Zeit für die Famile schlechtes Gewissen
Zeit für mich wenn ich nur wüsste, was ich will
Auszeit vom Alltag der Alltag kommt mit (Handy, Laptop)
Abschalten Aktenberge
Los lassen Festhalten
Zufriedenheit Unzufriedenheit
Braune Haut Schwitzen
Fitness für den Körper, Geist und Seele sich nicht spüren
 ich kann  ich kann nicht

 

Warum fällt es manchen Menschen so schwer loszulassen und abzuschalten? Liegt es daran, dass unsere Welt digitalisiert ist und wir immer erreichbar sind? Wir sind es gewohnt an der Bushaltestelle, im Zug, oder auf dem Weg ins Smartphone zu schauen. Dabei nehmen wir die Gesichter unserer Mitmenschen nicht mehr war. Was macht das mit uns, ständig erreichbar und nirgendwo mehr richtig anwesend zu sein?

Ich persönlich schaue nicht ständig in mein Smartphone. Aber es passiert mir immer wieder, dass mich Menschen anrempeln. Oft erschrecken diese und schauen mich völlig abwesend und orientierungslos an.

Mir ist es wichtig die kleinen Auszeiten im Alltag anders zu nutzen. Entweder ich konzentriere mich bei einer längeren Zugfahrt auf einen Podcast oder ein Buch. Oder ich denke einfach mal nach, sortiere Gedanken, Träume und Wünsche. Aber ich genieße auch den Blick in die Ferne und lasse meine Gedanken einfach los.

Und genauso mache ich es im Urlaub, los lassen!

Gehörst du zu den Menschen, denen es schwerfällt loszulassen?

Hast du Angst einen Podcast oder Blogartikel zu verpassen?

Hast du Angst davor als Solopreneur nicht mehr gehört, geliked und wahrgenommen zu werden?

Dann rate ich dir: Finger weg von Smartphone und Co. Gönne dir Zeit ohne Facebook und Xing u. a..

Finde heraus, was dich wirklich interessiert.

Gehe auf die Suche nach deinen Bedürfnissen

Genieße die Zeit, jede Stunde und jede Minute

Und wenn es dir doch einmal in den Fingern kribbelt, dann lese ein Buch, eine Zeitung oder male Kreise in den Sand, rühre den Café um und tue nutzlose Dinge.

Schaue in die Ferne. Die Augen brauchen dringend Erholung. Die Augen genießen das satte Grün. Oder den Blick in den Horizont. Augenärzte behaupten, dass sich bei Entspannung der Augen die Sehstärke verbessern kann.

Recke deinen Körper und komme aus der gebückten Haltung heraus.

Und nimm die Gesichter deiner Mitmenschen wieder war.

Schau dir deinen Partner, deine Kinder, deine Freunde….mal wieder richtig an.

Und stelle fest, du hast es gut getroffen im Leben. Auch wenn der Alltag nicht immer einfach ist.

Aber jetzt, hier in deinem Urlaub, geht es dir gut.

Ich wünsche allen eine schöne Urlaubszeit und den gewünschten Erholungseffekt. Komme gut zurück und halte deine positiven Gefühle aus dem Urlaub über den Joballtag hinaus aufrecht. Gönne dir auch danach  immer mal wieder eine kleine Auszeit. Damit sinkst der Stresshormonpegel und das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall.  Überfrachte dich am ersten Arbeitstag nicht gleich  mit Terminen und Aufgaben. Und allen anderen, die arbeiten müssen wünsche ich einen schönen Sommer und hin und wieder eine kleine Auszeit im Schwimmbad, Eiscafé oder was immer du gerne tust. Gehe achtsam mit dir um. Esther Wolfram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.